Freitag, 29. Juli 2016

Debbie Macomber - Frühlingsnächte

Moin!
Ähnlich wie Band 1 konnte mich auch Band 2 der Cedar Cove-Reihe begeistern!


 
Debbie Macomber | Frühlingsnächte | blanvalet | 978-3-7341-0191-5 | 416 Seiten | D 9,99€ / A 10,30€


Jo Marie Rose hat nach einem schweren Schicksalsschlag in dem beschaulichen Küstenstädtchen Cedar Cove einen Neuanfang gewagt. Mit ihrem Bed & Breakfast, dem Rose Harbor Inn, steht sie nun vor einer neuen Herausforderung: Als Erinnerung an ihren verstorbenen Mann will sie einen weitläufigen, üppigen Rosengarten anlegen. Hilfe erhält sie dabei von Mark, einem begabten Handwerker, in dessen Gesellschaft sie sich fast schon gefährlich wohl fühlt. Doch auch ihre neuen Gäste halten Jo Marie in Atem, denn Mary und Annie tragen beide ein Geheimnis mit sich herum, dessen Grundsteine in Cedar Cove liegen …


Das frühlingshafte Cover lädt zum Verweilen im Rose Harbor Inn ein. Hätte ich das Cover so im Buchladen gesehen, hätte ich es definitv mitgenommen!
In diesem Band lernt man Jo Marie noch besser kennen. Das fand ich super, das ich immer noch ein paar neue Seiten an ihr kennenlernen konnte. Auch ihren süßen Hund Rover lernt man mit allen seinen super Sinnen kennen. Er is wirklich süß und ich hätte gerne so einen Hund!
Man lernt auch immer mehr die Bewohner von Cedar Cove kennen, darunter auch den Handwerker Mark mit dem Jo sich immer besser versteht. Er kümmert sich darum, dass in ihrem Garten ein richtig schöner Rosengarten entsteht.
Ihre zwei Pensionsgäste Annie und Mary haben mir gut gefallen. Annie ist eine junge Frau, die die Goldene Hochzeit ihrer Großeltern organisieren soll. Sie ist sehr süß und geht voll in ihrer Aufgabe auf. Ihre Großeltern wirken sehr mürrisch und streiten sich die ganze Zeit. Man hat echt das Gefühl, dass sie eigentlich nicht mehr zusammenleben können.
Mary hat hart gearbeitet im Leben und eigentlich kann ich für solche Karrierefrauen keine Empatie empfinden, weil sie nur auf sich geschaut hat und dadurch einigen Menschen sehr wehgetan hat. Allerdings hat sie das Schicksal ziemlich hart erwischt, wodurch sie mir auch wieder Leid tut.
Dieser zweite Band ist erneut ein Buch mit Höhen und Tiefen für die Figuren und einer tollen Geschichte.

Dieses Buch bekommt von mir 4 1/2 Bembel.

4 1/2 von 5

Danke schön an blanvalet und das Bloggerportal von Randomhouse für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Schönes Wochenende!!
Eure Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen