Samstag, 4. März 2017

Märchenwochen #4 Heike und Wolfgang Hohlbein - Die wilden Schwäne

Moin!
Dank einiger WLAN-Schwierigkeiten konnte ich die letzten Tage leider

Ich möchte euch eine Märchenadaption von Heike und Wolfgang Hohlbein vorstellen.
Sie haben sich das Märchen Die wilden Schwäne von Hans-Christian Andersen als Vorbild genommen und es neu erzählt.

Autor: Heike und Wolfgang Hohlbein


Titel: Die wilden Schwäne
Verlag: bloomoon Verlag
Seiten: 224 Seiten
Ausgabe: Hardcover
ISBN: 9783845807942
Preis: 12,99€ (D) / 13,40€ (A)




Die Königstochter Elisa ist verzweifelt: Warum erkennt die als Einzige, dass die neue Frau ihres Vaters eine böse Hexe ist?
Sogar als die Stiefmutter ihre elf Brüder in Schwäne verwandelt, ahnt Elisas Vater nichts - denn die böse Hexe hat den König verzaubert und ihm die Erinnerung an seine Söhne genommen.
Als Elisa herausfindet, dass nur sie allein ihre Brüder retten kann, macht sie sich an die schier unlösbare Aufgabe...



Das Cover ist wunderschön. Die Schwäne ziehen sich vom Cover über den Buchrücken bis auf die Rückseite und sind super schön gemalt. Auch das Gesicht Elisas finde ich wunderschön gemalt.
Im Buch ist alles eher schlicht gehalten. Nur die Kapitelanfänge sind untermalt von einem inhaltlich passenden Motiv.
Die Geschichte gefällt mir sehr gut! Detailreiche Erzählung und gute Spannungsbögen, sowie gute Charakterbeschreibungen garantieren ein schönes Leseabenteuer und einen guten Lesefluss. Vor allem Elisa hat es mir während des Lesens angetan. Die Grausamkeiten, die die Stiefmutter ihr und ihrer Familie bereitet sind schrecklich, aber trotzdem lässt sie alles über sich ergehen und kämpft sich durch. Und wie es zu einem Märchen gehört, schafft sie es alles um Guten zu wenden.
Märchen sind definitiv nicht nur was für Kinder und das würde ich auch bei diesem Buch sagen. Ein schönes Märchen, dass man auch als Erwachsener gut lesen kann.

5 von 5 Bembel
Ein schönes Wochenende!
Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen